17.05.17 17:17 Alter: 3 yrs

Du bist mir nicht egal!

Berlin

MdB Lange wirbt für sicheres Radfahren mit Helm

„Beim Thema Fahrradfahren mit Helm sollten wir uns ein Beispiel an unseren Kindern nehmen“, erklärt der CSU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange. Tatsächlich zeigen Zahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), dass sich die Helmquote bei den 11- bis 16-Jährigen im Jahr 2016 auf 34 Prozent im Vergleich zu 29 Prozent im Vorjahr verbessert hat. Bei den 6-10-Jährigen liegt sie sogar konstant bei rund 76 Prozent.

„Es ist erfreulich, dass immer mehr Kinder und Jugendliche beim Radfahren einen Helm tragen. Es wäre schön, wenn die Zahlen bei älteren Verkehrsteilnehmern auch so steigen würden“, so MdB Lange, der sich als verkehrspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch in Berlin für das Thema einsetzt.

Im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“, haben das Bundesverkehrsministerium und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat die Fahrradhelm-Aktion „Du bist mir nicht egal!“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Aktion werden 1.000 Fahrradhelme verschenkt, um die sich Kinder für ihre Eltern oder Großeltern bewerben können. „Eltern regen ihre Kinder meist dazu an, Helm zu tragen, um sie zu beschützen. Warum sollte es andersrum nicht genauso sein. Frei nach dem Motto der Aktion ‚Du bist mir nicht egal!‘“, erklärt Lange.

Mit der Aktion sollen Kinder als Vorbild auch ältere Verkehrsteilnehmer zum Helmtragen motivieren. Denn Sicherheit sollte immer an oberster Stelle stehen. Alle Details zur Aktion gibt es unter www.runtervomgas.de/Fahrradhelm. Unter allen Teilnehmern werden bis Ende Juli 1.000 Fahrradhelme verlost.

„Ich halte das für eine gute Aktion, denn Fahrradhelme können wirklich Leben retten. Da kann man nicht genug Aufmerksamkeit drauf lenken“, so Lange. Das Ergebnis einer Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) von 2014 zeigte, dass im Fall eines Unfalls mit Kopfverletzung Helmträger deutlich weniger schwere Verletzungen erleiden als Radfahrer, die ohne Helm unterwegs sind. Untersuchungsergebnisse belegen, dass Fahrradhelme nachweislich die meisten lebensbedrohlichen Kopfverletzungen verhindern oder zumindest abmildern können.


Lange aktuell

Kleine Landkarte des Wahlkreises von Ulrich Lange.
Für eine detaillierte Karte auf das Bild klicken

Kontakt:

Ulrich Lange, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 22777990
Fax: 030 / 22776990
ulrich.lange@bundestag.de

Wahlkreisbüro
Deininger Straße 1
86720 Nördlingen

Telefon: 09081 2908547
Fax: 09081 2908548
ulrich.lange.wk@bundestag.de