28.08.17 09:24 Alter: 1 year

Höhn in Mauren - Familien zuerst!

Wahlversammlung

Der CSU-Ortsvorsitzende Nördlingen und Bundeswahlkreis-Geschäftsführer Steffen Höhn berichtete auf Einladung des Harburger Vorsitzenden Wolfgang Stolz im Gasthaus Lamm in Mauren über die Erfolge und Ziele der CSU in Berlin und beantwortete Fragen. „Familien zuerst! Das ist eine der Kernbotschaften des CSU-Bayernplans zur Bundestagswahl.“, so Höhn.

Die CSU stehe daher zum vollumfänglichen Erhalt des Ehegattensplittings. „Wir möchten es aber um ein Kindersplitting ergänzen. Im Klartext heißt das: Der Kinderfreibetrag soll in zwei Schritten auf das Niveau des Erwachsenenbetrages angehoben werden.“, erläutert Höhn. Zusätzlich wolle die CSU das Kindergeld um 25 € im Monat erhöhen.

„Familien brauchen ein Zuhause. Angesichts steigender Immobilienpreise  setzt die CSU auf ein Baukindergeld.“, so Höhn. Wer eine Familienwohnung oder Haus erwirbt oder baut soll für 10 Jahre jährlich pro Kind 1.200 € bekommen, maximal bis zu 24.000 €. „Diese Leistung soll noch durch Freibeträge auf die Grunderwerbsteuer ergänzt werden. Insgesamt also ein Packet mit echten, spürbaren Förderungen!“, erklärt Höhn.


Lange aktuell

Kleine Landkarte des Wahlkreises von Ulrich Lange.
Für eine detaillierte Karte auf das Bild klicken

Kontakt:

Ulrich Lange, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 22777990
Fax: 030 / 22776990
ulrich.lange@bundestag.de

Wahlkreisbüro
Deininger Straße 1
86720 Nördlingen

Telefon: 09081 2908547
Fax: 09081 2908548
ulrich.lange.wk@bundestag.de