28.01.10 12:18 Alter: 10 yrs

Ulrich Lange hält „Jungfernrede“ im Deutschen Bundestag

Berlin
Ulrich Lange hält „Jungfernrede“ im Deutschen Bundestag zum Thema "Lohndumping und Zeitarbeitsbranche im Zusammenhang mit dem Missbrauch der Zeitarbeit bei der Firma Schlecker"

Der Nördlinger CSU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange hat Donnerstag im Deutschen Bundestag seine „Jungfernrede“ gehalten. Seine erste Rede als Bundestagsabgeordneter hat der Nördlinger Politiker zum Thema Lohndumping und Zeitarbeitsbranche im Zusammenhang mit dem Missbrauch der Zeitarbeit bei der Firma Schlecker gehalten. Unter http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/biografien/L/lange_ulrich.html kann der Redebeitrag im Internet abgerufen werden.

Der Bundestagsabgeordnete warf Schlecker vor, faktisch unternehmensinternen Verleih betrieben zu haben. Das klassische Dreieck der Zeitarbeit, bestehend aus Zeitarbeit Arbeitnehmer, Zeitarbeit Arbeitgeber und Zeitarbeit Kunde, existierte bei Schlecker nicht. „Das hat mit echter Zeitarbeit nichts zu tun“, betonte Lange in der sehr emotional geführten Debatte. Der SPD und den Grünen warf er vor, in einer Populismusfalle zu sitzen, da sie jetzt Zeitarbeitsverhältnisse anprangerten, die durch rot-grüne Gesetze einen Missbrauch jedoch erst ermöglicht hätten. „Es ist bezeichnend, dass es eines Regierungswechsels hin zu einer christlich-liberalen Koalition bedurfte, um hier gegen Missbrauch vorzugehen“, kritisierte Lange.

Nach Auffassung des Nördlinger CSU-Politikers ist Zeitarbeit sinnvoll, da sie für Menschen, die sonst schlechte Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt hätten, Brücken zur Arbeit baut. Und sie ermögliche Unternehmen, flexibler auf Nachfragespitzen oder Auftragsflauten reagieren zu können. Den schwarzen Schafen in der Zeitarbeitsbranche sagte er aber den Kampf an. „Die Koalition wird alle von rot-grün geschaffenen Schlupflöcher beseitigen. Bei Missbrauch der Zeitarbeit stehen wir vor den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern“, versprach MdB Ulrich Lange.


Lange aktuell

Kleine Landkarte des Wahlkreises von Ulrich Lange.
Für eine detaillierte Karte auf das Bild klicken

Kontakt:

Ulrich Lange, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 22777990
Fax: 030 / 22776990
ulrich.lange@bundestag.de

Wahlkreisbüro
Deininger Straße 1
86720 Nördlingen

Telefon: 09081 2908547
Fax: 09081 2908548
ulrich.lange.wk@bundestag.de