1 Mio. für Hallenbad Gundelfingen

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die kommunalen Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur bekannt gegeben, deren Sanierung vom Bund gefördert werden. Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange freut sich sehr, mitteilen zu können, dass im Landkreis Dillingen geplante Baumaßnahmen in Lauingen und Gundelfingen zu den ausgewählten förderwürdigen Projekten gehören. Die beiden Vorhaben werden mit insgesamt zwei Millionen Euro gefördert. „Dies sind sehr wichtige Beiträge zur Finanzierung und Realisierung der notwendigen Modernisierungsmaßnahmen“ so Lange.

In Gundelfingen steht die dringend notwendige Generalsanierung des Sportgebäudes an. Im Vordergrund steht dabei das Schwimmbecken des Hallenbades. Daneben ist die energetische Sanierung, die Instandsetzung aller weiterer Innenoberflächen, die Instandsetzung der Gebäudetechnik sowie die Weiterentwicklung der barrierefreien Er-schließung geplant. Durch das Projekt kann diese auch für Schulen und Vereine so wichtige, zentrale Sport- und Begegnungsstätte erhalten werden und das städtische Miteinander nachhaltig noch besser werden.

Die Gundelfinger Bürgermeisterin Miriam Gruß ist voller Freude: „Der Wunsch, das älteste Schwimmbad des Landkreises zu erhalten, ist ganz klar in der Stadt wie auch im Stadtrat vorhanden. Alleine würden wir es allerdings nicht schaffen. Deshalb ist es ein Segen, dass wir nun eine Million Euro an Bundesmitteln erhalten. Wir können damit zum Beispiel die dringend notwendige Beckensanierung in Angriff nehmen. Damit können dann auch in Zukunft die wichtigen Schwimmkurse für unsere Kinder abgehalten werden.“

Lange betont, dass es sich bei diesem Förderprogramm um eine reine Bundesförderung handele, obwohl grundsätzlich keine Bundeszuständigkeit vorliege. Der Bund nehme dennoch eine Verantwortung für die Kommunen wahr und übernehme Leistungen in einem enormen Umfang für die Gemeinden, wie hier vorliegend.

Um dem Investitionsstau bei der Sanierung kommunaler Infrastruktur zu begegnen, stellte der Bundestag mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 weitere 600 Millionen Euro für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereich Sport, Jugend und Kultur" zur Verfügung. Gefördert werden Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung. Ulrich Lange: „Wir stärken mit diesem Programm die Lebensqualität in vielen Gemeinden. Das Geld kommt unmittelbar den betroffenen Kommunen zugute. Vereinssport, Jugendarbeit und Kultur sind wichtige Bindeglieder des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort.“






4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen