top of page

Bahnreform 2.0: Wie die Schiene fit für die Zukunft wird


Interview zum Positionspapier der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für das Morgenmagazin des ZDF (Foto: Büro Lange)



Mit dem Positionspapier für eine Bahnreform 2.0 will die CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Unternehmensstruktur der Deutschen Bahn neu gestalten und damit die Schiene fit für die Zukunft machen:


  • Infrastruktur- und Transportbereich werden voneinander getrennt. Die Holding der Deutschen Bahn und ihre unzähligen Beteiligungen und Tochtergesellschaften werden aufgelöst.

  • Das Schienennetz und alles, was dazu gehört, soll künftig in Staatshand liegen, und zwar in Form einer GmbH.

  • Das Geld für die Schiene muss bei den notwendigen Projekten ankommen: Der Bund übernimmt künftig den überwiegenden Teil der Finanzierung der Schieneninfrastruktur auf dem Bundeshaushalt.

  • DB Schenker darf nicht verkauft werden und muss als international tätiger Logistikdienstleister in Bundeshand bleiben.

  • Die Voraussetzungen für eine stärkere Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene müssen verbessert werden.


Mehr Informationen gibt es u.a. hier:

59 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer


bottom of page