Varta erhält Förderbescheid

300 Mio. Euro für Standorte Ellwangen und Nördlingen


Zur Übergabe des Förderbescheids durch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sowie die Wirtschaftsminister Frau Dr. Hoffmeister-Kraut und Herrn Staatssekretäer Roland Weigert an die VARTA AG sagt der Stellvertretenden Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ulrich Lange:

"Ich freue mich, dass der Bund den weiteren Ausbau der Batteriezellfertigung der VARTA AG mit einer Fördersumme von 300 Millionen Euro unterstützt. Auch der Freistaat Bayern und Baden-Württemberg beteiligen sich mit Zuwendungen. 198,5 Millionen Euro von der Fördersumme gehen an den Standort Ellwangen und 101,5 Millionen Euro gehen an denHigh-Tech Batteriestandort Nördlingen - das sind großartige Neuigkeiten für die Stadt Nördlingen und unserer ganzen Region, insbesondere in Bezug auf den Ausbau von Arbeitsplätzen. Der Bund unterstreicht damit erneut die Wichtigkeit des ersten Großprojekts für eine europäische Batteriezellfertigung von dem auch die VARTA AG ein Teil ist. Bereits jetztfertigt die VARTA AG erfolgreich Lithium-Ionen-Zellen an - Forschungsgelder müssen nun gezielt eingesetzt werden, um weitere effiziente Fortschritte bei den neuen Technologien zu erreichen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten."


Landrat Stefan Rößle, CEO Herbert Schein, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Staatssekretär Roland Weigert, Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange, Mehrheitseigentümer Michael Tojner, Bild: Steffen Höhn

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Zu gut für die Tonne"

Zum ersten „Internationalen Tag der Aufmerksamkeit für Lebensmittelverluste und –verschwendung“ hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, die Bewerbungsphase für den Z

030/22777990

©2020 Ulrich Lange. Erstellt mit Wix.com